Avize Viti Campus ist eine öffentliche, berufliche und landwirtschaftliche Ausblidungsstätte:

 

Avize Viti Campus ist eine Ausbildungsstätte, welche dem Landwirtschafts- und Lebensmittelministerium unterliegt und durch vier ausbildende Zentren besteht:

  • einem Gymnasium mit allgemeinem und landwirtschaftlich-technologischem Schwerpunkt (LEGTA) mit 320 Schülern,
  • einem Lehrlingsausbildungszentrum (CFA) mit 250 Auszubildenden,
  • einem berufsbegleitenden Ausbildungszentrum mit dem Schwerpunkt Landwirtschaft (CFPPA) , welches 1200 Praktikanten ausbildet
  • und des Weinguts mit 10Hektar Rebfläche, inmitten der Côte des Blancs gelegen.

 

Laut Gesetz werden den Ausbildungszentren fünf Hauptaufgaben zugeteilt:

  • Die allgemeine, technische und berufliche Ausbildung der Schüler, Auszubildenden und Praktikanten gewährleisten,
  • Zur schulischen und sozialen Eingliederung der Jugendlichen und Erwachsenen beitragen,
  • Zur Entwicklung der Aktivitäten und den Erfindungen im landwirtschaftlichen Bereich sowie  dem Bereich der Lebensmittel beitragen,
  • An der Entwicklung der Gebiete teilnehmen,
  • An den Aktivitäten der Internationalen Kooperation teilhaben, indem man den Austausch und die Aufnahme der Schüler, Lehrlinge, Studenten, Praktikanten und Lehrkräfte unterstützt und fördert.

Hundertzwanzig Personen stehen den Lernenden, ihren Eltern, den Berufsleuten des Bereichs Weinbau zur Verfügung, um sie beim Erlangen ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten zu begleiten, zu unterstützen und das Wissen und die Traditionen sowie das Respektieren umwelt-und menschenfreundlicher Methoden der Produktion weiter zu geben.

 

Avize Viti Campus entstand durch eine Erbschaft:

Dank Jules Arthur und Louise Eugénie PUISARD, welche ihr Weingut 1919 dem Staat vermachten, entstand die "Ecole d'hiver de viticulture d'Avize" im Jahre 1927. Zuerst wurden Weinbau, Önologie, Baumkultur, Korbflechten und die Fassbinderei unterrichtet, denn dies entsprach der Nachfrage dieses von der Reblaus stark geschwächten Sektors. 1952 beschlossen sechzehn Winzer der Region, die beruflichen Verfahren der Weinbereitung zu unterstützen, indem sie den Lernenden klare Weine zur Verfügung stellten, damit diese die önologischen Verfahren lernen sollten: Champagne Sanger wurde geboren. Heute stellt Sanger für unsere Lernenden ein wunderbares praktisches und berufliches Ausbildungsmittel dar, welches von der Weinlese bis zur Vermarktung der acht verschiedenen Champagnerweinen der Produktepalette alle beruflich wichtigen Inhalte aufweisen kann.

Es gab andere wichtige Anhaltspunkte: ende der 1950er Jahre wurde das Weingut durch das CIVC (Komitee unabhängiger Winzer der Champagne) unterstützt und 1973 entstand das landwirtschaftliche Ausbildungszentrum der Marne und 1977 wurde die Weinbauschule "lycée viticole de la Champagne" gegründet. 1985 entstand das berufliche landwirtschaftliche Ausbildungszentrum. 2013 wurde die gesamte Ausbildungsstätte zu "Avize Viti Campus" umbenannt.

Obwohl sich Avize Viti Campus vor allem in den Bereichen Weinbau und Önologie spezialisiert hat, bietet das Ausbildungszentrum auch allgemein bildende Fächer, welche es den Lernenden und Studenten ermöglichen, zu einer allgemeineren Ausbildung zurück zu kehren.

Basierend auf einer aktiven und vielschichtigen Pädagogik, verwenden die Lehrkräfte einen Teil ihrer Tätigkeiten zur Individualisierung der verschiedenen beruflichen Laufbahnen, welche in den unterschiedlichen Ausbildungszentren angeboten werden. Somit wird das Fortfahren der Ausbildung gewährleistet und die Verbindungen zur Universität Reims für zukünftige Studenten hergestellt, welche nach dem Abitur weiter studieren möchten: Berufslizenz im Bereich Wein und Internationale Weinvermarktung.

Die Ausbildungsstätte besitzt die Auszeichnung "Erasmus +" der Europäischen Union und mehrere Partnerschaftsverträge wurden mit anderen Ausbildungsstätten verschiedener Länder unterzeichnet, um die pädagogische Mobilität zu gewährleisten: Italien, England, Deutschland, Britisch Kolumbien…

 

Das gesamte Team von Avize Viti Campus ist bestrebt, die gute Zusammenarbeit zu garantieren, indem es:

  • eine individuell abgestimmte Ausbildung versichert, welche es den Lernenden ermöglicht, an ihrer beruflichen Zukunft zu bauen  und dabei die persönliche Horizonterweiterung zu entwickeln, indem die Werte der Republik und der Schule respektiert werden.
  • den Anforderungen und Erwartungen der beruflichen Fachkräfte  sowie des Staates entspricht, und indem es eine adäquate Ausbildung anbietet, welche den Erwartungen der Orientierungen des Landwirtschaftsministeriums entsprechen.
  • den Erfahrungsaustausch und die Entwicklung neuer Techniken der Produktion, Umwandlung und Vermarktung versichert, in Zusammenhang mit der Orientierung unseres Landwirtschaftsministeriums und der beruflichen Fachkräfte.
  • bestrebt ist, die Lernenden in einer optimalen Lernsituation zu fördern, durch den ihm zur Verfügung stehenden pädagogischen Mittel: erreichte Lernziele, wechselbeziehende Pädagogik sowie die Verwirklichung vorgeschlagener Projekte.

 

Der Wunsch von Avize Viti Campus für die Zukunft ist es:

Avize Viti Campus hat sich zum Hauptziel die Öffnung und die Willenskraft gesetzt. Ein Verwirklichungsplan wurde vom gesamten Team erstellt: Schulleitung, Lehrkräfte Verwaltung, Küchen- und Reinigungspersonal, unter Befürwortung des Landwirtschaftlichen Ministeriums und des Regionalrats und der Region Grand Est. Darunter wurden fünf Schwerpunkte festgelegt:

  • die schulische, soziale sowie berufliche Einbindung der Lernenden: während der Ausbildungszeit bei Avize Viti Campus, um ihnen den Alltag zu erleichtern, aber auch den Austritt nach der Ausbildung und den Wiedereinstieg in die Berufswelt.
  • die interne Organisation: gestützt durch den Regionalrat, wird Avize Viti Campus in den nächsten Monaten eine große Baustelle aufweisen, um den Ausbildungsapparat zu modernisieren. Die Erziehung der Lernenden zu verantwortungsbewussten Bürgern soll gewährleistet werden. Die Umstrukturierung der Werkstätten der Maschinen, aber auch die Modernisierung einiger anderer Bereiche, um den Lernenden einen angenehmen und ruhigen Rahmen zum Lernen bieten zu können.
  • eine Antwort auf die örtlichen, regionalen sowie internationalen Bedürfnisse  zu sein, indem die berufliche und höhere Ausbildung entwickelt und die Laufbahnen auf internationaler Ebene ausgebaut werden.
  • der Bekanntheitsgrad und der Ruf von Avize Viti Campus: Das Fortbestehen der Ausbildungsstätten basiert auf der Anwesenheit der Medien.
  • die dauerhafte Entwicklung betreffend Umwelt, Wirtschaft oder Sozialwesen: wir müssen uns vergewissern, dass eine Politik betrieben wird, die "Anders produzieren" und " Anders unterrichten" will, welche durch das Landwirtschafts-und Lebensmittelministerium in Kraft gesetzt wurde.